Die Abwasserbehandlungsanlage Wipperaue des Abwasserzweckverbandes Bode -Wipper kann eine Abwasserlast von 36.000 EW aufnehmen. Für die Abwasserbehandlung wurde im Jahre 2013 auf dem Gelände der Abwasserbehandlungsanlage Wipperaue ein Energiebedarf in Höhe von 660.000 kWh nötig. Aufgrund der in Zukunft weiter steigenden Belastungen hat sich der Abwasserzweckverband neben der Errichtung einer effizienten Faulung das Ziel gesetzt, energetische Maßnahmen zu ergreifen, um den Energieverbrauch auf der Abwasserbehandlungsanlage zu senken.
Durch das erstellte Klimaschutzteilkonzept, "Klimafreundliche Abwasserbehandlung", welches durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gefördert wurde, konnten Energieeinsparpotenziale und wirtschaftliche Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt werden. Diese sollen vor allem zur Senkung der Treibhausgasemissionen in Verbindung mit energetischer Verbrauchssenkung beitragen.
Als Ergebnis soll eine 100 %-ige Selbstversorgung durch die regenerative Energieerzeugung aus Klärgas erfolgen.

Das vollständige Konzept finden sie unter nachfolgendem Link:
http://www.abwasser-bleicherode.de/cmsupload/AWZV-KSI-Schlussbericht.pdf
Einen Kurzbericht finden Sie unter:
http://www.abwasser-bleicherode.de/cmsupload/KSI-Kurzbericht.pdf

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des AWZV ist während der Kernarbeitszeit

montags von 8:00 Uhr bis 14.00Uhr
dienstags von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr
mittwochs von 8:00 Uhr bis 14.00Uhr
donnerstags von 8:00 Uhr bis 15:00 Uhr
sowie freitags von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

telefonisch unter der Rufnummer    
036338/45620 bzw. der FAX Nr. 036338/63651 zu erreichen.

Sprechzeiten

Unsere Mitarbeiter sind zu den Sprechzeiten

dienstags von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr

donnerstags von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr
und von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr

für Sie da.

Außerhalb dieser Sprechzeiten bitten wir um vorherige telefonische Terminvereinbarung.

Notruf

Bitte beachten Sie, dass zum 01.07.2015 im AWZV Bode-Wipper die gleitende Arbeitszeit eingeführt wurde. Wenn Sie also mit einer bestimmten Mitarbeiterin / einem bestimmetn Mitarbeiter außerhalb der Sprech- bzw. Kernarbeitszeiten sprechen möchten, empfiehlt sich eine vorherige Terminvereinbarung.

Außerhalb der Sprech- und Geschäftszeiten sowie bei Störungen und Havarien erreichen Sie den AWZV unter der

Notrufnummer 0172/ 3602200